Fußball WM
Iran siegt nach Aufholjagd 5:2 gegen Bosnien

Trotz eines 0:2-Rückstandes hat die iranische Nationalmannschaft in einem WM-Testspiel einen 5:2 (3:2)-Erfolg über Bosnien-Herzegowina gefeiert. Unter anderem traf Bundesliga-Legionär Vahid Hashemian für die Asiaten.

Auch ein früher Rückstand hat die Torlaune der iranischen Nationalmannschaft nicht bremsen können. Der Iran besiegte in Teheran Bosnien-Herzegowina in einem Vorbereitungsmatch auf die WM 2006 trotz eines 0:2-Rückstandes mit 5:2 (3:2). Vor 50 000 Besuchern hatten der Bochumer Zvjezdan Misimovic (5.) und der künftige Leverkusener Sergej Barbarez (17.) die Gäste in Führung gebracht. Mehrzad Madanchi (26.), Rahman Rezaei (45.) und der Hannoveraner Vahid Hashemian (45.) drehten die Partie mit ihren Toren aber schon zur Pause, ehe Reza Enayati (89.) und Rasoul Khatibi (90.) für die Entscheidung sorgten.

Der Hamburger Mehdi Mahdavikia fehlte seinem Team unterdessen wegen einer Hüftverletzung und soll laut Trainer Branko Ivankovic auch bei der WM-Generalprobe am Monntag (5. Juni) in Friedrichshafen gegen eine Bodensee-Auswahl pausieren. Bei der Endrunde trifft der Iran in der Gruppe D auf Vize-Europameister Portugal, WM-Neuling Angola und Mexiko.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%