Fußball WM
Italien bereitet sich auf Nach-Lippi-Ära vor

Schon jetzt sucht Italien einen potentiellen Nachfolger für Marcello Lippi. Der Nationaltrainer ist sich über seine Zukunft nach der WM noch unklar.

Noch vor der Titelverteidigung bei der WM 2010 in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) sucht Italien einen Nachfolger für Weltmeistertrainer Marcello Lippi. "Über Lippis Nachfolger müssen wir schon vor Beginn der Weltmeisterschaft in Südafrika klare Ideen haben", sagte Verbandschef Giancarlo Abete.

Lippi war nach dem Titelgewinn 2006 in Berlin als Coach der Squadra Azzurra zurückgetreten, dann aber nach der enttäuschenden EM 2008 zurückgekehrt und hatte das Team zur Endrunde in Südafrika geführt. "Man sagt, dass Lippi nach der WM die Nationalmannschaft verlassen wird. Wir haben noch keine Informationen dazu. Wir wollen vor Beginn der WM in Südafrika klare Ideen haben, damit die Wahl des neuen Trainers nicht zu einem Problem wird", betonte Abete.

Lippi macht sich noch keine Gedanken

Er bezog sich somit indirekt auf die chaotische Situation bei der EM 2008, als Coach Roberto Donadoni noch im Amt war, jedoch ständig Spekulationen über seinen Wechsel mit Marcello Lippi kursierten.

Lippi selbst macht sich über seine Zukunft nach der WM in Südafrika derzeit keine Gedanken. "Ich bin in den nächsten Monaten noch Nationaltrainer, nach der WM werden wir sehen. Sollte die WM für Italien schlecht laufen, wären die Leute nicht froh, wenn ich auf der Trainerbank bleiben würde. Alle würden meinen Kopf verlangen", sagte Lippi kürzlich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%