Fußball WM
Italiens Coach Lippi will WM abwarten

Italiens Nationaltrainer Marcello Lippi wird erst nach der WM in Deutschland über ein weiteres Engagement als Trainer der "Squadra Azzurra" entscheiden. Lippi war zuletzt auch bei Real Madrid im Gespräch.

Marcello Lippi will die WM in Deutschland abwarten und erst danach über seinen Verbleib als Nationaltrainer Italiens entscheiden. Verbands-Präsident Franco Carrara hatte zuvor ein erstes Gespräch mit Lippi über die Fortsetzung der Zusammenarbeit bestätigt. Der Nationaltrainer übt sich aber in Zurückhaltung: "Der Verband hat mir angeboten, auch nach der WM bleiben zu können. Ich fühle, dass mir viel Vertrauen entgegen gebracht wird. Ich mache jedoch meinen Verbleib von den Resultaten in Deutschland abhängig", sagte Lippi.

Der Coach, der 2004 nach der EM in Portugal beim dreimaligen Weltmeister die Nachfolge von Giovanni Trapattoni übernommen hatte, war in den vergangenen Tagen allerdings auch als neuer Trainer beim spanischen Rekordmeister Real Madrid ins Gespräch gebracht worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%