Fußball WM
Japan und Indonesien reichen WM-Bewerbung ein

Im Kampf um die Bewerbung für die WM 2018 und 2022 sind zwei Länder hinzugekommen. Japan und Indonesien haben getrennt voneinander ihre Bewerbung für die Austragung eingereicht.

Japan und Indonesien gelten nun als offizielle Bewerber für die Austragung der Weltmeisterschaft 2018 oder 2022. Beide Länder haben ihre Bewerbung eingereicht und treten damit in Konkurrenz zu Spanien/Portugal, England, Katar und Russland. Es handelt sich jedoch um eine getrennte Kandidatur der beiden asiatischen Staaten.

Vor dem Ablauf der Frist für die Erklärung einer Bewerbungsabsicht am 2. Februar wird auch noch mit den Bewerbungen von Kanada, China, Mexiko, den USA, Australien und Niederlande/Belgien gerechnet.

Japan hatte letztmals 2002 gemeinsam mit Südkorea die WM ausgetragen. Die Asiaten bewerben sich zugleich um die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2016. Indonesien hat auf der Fußball-Landkarte bislang noch keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Die Entscheidung über die Vergabe der beiden Endrunden fällt im Dezember 2010. Südamerikanische Nationen sind von der Bewerbung für 2018 ausgeschlossen, da Brasilien bereits als Ausrichter der WM-Endrunde 2014 feststeht. Afrikanische Nationen können sich lediglich für die Endrunde 2022 bewerben, da Südafrika im kommenden Jahr Gastgeber der WM-Endrunde ist.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%