Fußball WM
Jones schickt Slogan für WM 2011 auf die Reise

Unter dem Motto "20elf von seiner schönsten Seite" spielen die besten Fußballerinnen der Welt 2011 in Deutschland um den WM-Titel. Der Slogan wurde am Mittwoch präsentiert.

Die Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland hat ihre Visitenkarte: Das Turnier steht unter dem Motto "20elf von seiner schönsten Seite". Der vom Weltverband Fifa und dem deutschen Organisationskomitee (OK) konzipierte Slogan, der im Ausland in englischer Sprache ("The beautiful side of 20eleven") verbreitet wird, wurde am Mittwoch vor dem Anpfiff des Länderspiels zwischen Weltmeister Deutschland und Vize-Weltmeister Brasilien in Frankfurt/Main vorgestellt.

"Einzigartige WM-Atmosphäre zum Ausdruck gebracht"

"Unser Slogan ist sehr aussagekräftig und transportiert genau unsere Turnierphilosophie", sagte OK-Präsidentin Steffi Jones: "Die Emotionen des Fußballs generell, die besondere Ästhetik und Dynamik des Frauenfußballs und die einzigartige Atmosphäre einer WM werden damit zum Ausdruck gebracht."

Jones ist sich sicher, dass der Slogan eine ähnlich positive Wirkung wie das Motto der Männer-WM 2006 ("Die Welt zu Gast bei Freunden") haben wird. "Genau wie 2006 soll auch unser Motto unverkennbar, griffig und pfiffig die Philosophie des Turniers ins Land hinaustragen und allen Fußballfans das sichere Gefühl vermitteln, wieder Teil eines weltumspannenden Ereignisses zu sein", erklärte die OK-Chefin.

Zwanziger und "Kaiser" voll des Lobes

Auch die Spitze des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ist mit dem Motto, das von Experten der Fifa und des OK in einer zehnstündigen Sitzung erarbeitet wurde, zufrieden. "Mit dem Slogan ist es uns gelungen, die wunderbaren Emotionen und den einzigartigen Charme des Frauenfußballs zu übermitteln. Nunmehr haben wir ein starkes Symbol, um diese Faszination auch über das Jahr 2011 hinaus in Deutschland zu transportieren", meinte DFB-Präsident Theo Zwanziger.

Das Motto, das exakt 796 Tage vor dem WM-Eröffnungsspiel in dem Stadion präsentiert wurde, in dem am 17. Juli 2011 das WM-Finale stattfinden wird, wurde auch von Fifa-Exekutivmitglied Franz Beckenbauer gelobt: "Fußball ist die schönste Sache der Welt. Das bringt der Slogan treffend zum Ausdruck."

Fifa-Präsident Joseph S. Blatter sieht sich dank des Leitspruchs in Gedanken bereits bei der Endrunde. "Vor meinem inneren Auge sehe ich bereits die begeisterten Zuschauerinnen und Zuschauer in den ausverkauften Stadien, die den Frauenfußball in diesem wegweisenden Jahr 2011 von seiner schönsten Seite erleben wollen", meinte der Schweizer.

Neid: "Zuschauer mit attraktivem Fußball begeistern"

Die sportliche Führung der Nationalmannschaft will dazu beitragen, dass das WM-Motto mit Leben gefüllt wird. "Ich hoffe, dass alle teilnehmenden Mannschaften dem Slogan gerecht werden und bei der Frauen-WM 2011 attraktiver Fußball geboten wird, der die Zuschauer begeistert. Wir werden auf jeden Fall unser Bestes geben, um diesem Anspruch gerecht zu werden", sagte DFB-Trainerin Silvia Neid.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%