Fußball WM
Keine Frauenbilder im saudischen WM-Quartier

Am Samstag ist die Nationalmannschaft aus Saudi-Arabien in Frankfurt gelandet. Von dort aus fuhren die "Wüstensöhne" in ihr Mannschaftsquartier im Kurort Bad Nauheim. WM-Ziel der Saudis ist der Einzug ins Achtelfinale.

Nur einen Tag nachdem die Nationalmannschaft Saudi-Arabiens eine 0:2-Niederlage im Vorbereitungsspiel gegen Tschechien einstecken musste, ist das Team am Samstag um 16.30 Uhr in Frankfurt gelandet. Unmittelbar nach ihrer Ankunft ging es für die "Wüstensöhne" weiter ins mondäne WM-Quartier im Kurort Bad Nauheim.

Ziel der Saudis, die es in der Vorrundengruppe H mit Spanien, Tunesien und der Ukraine zu tun bekommen, ist der Einzug ins Achtelfinale. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir die zweite Runde erreichen", erklärte der brasilianische Nationalcoach Marcos Paqueta.

Keine Legionäre im saudischen Team

Das schaffte der dreimalige Asienmeister, bei dem kein Spieler sein Geld im Ausland verdient, bislang nur beim WM-Debüt 1994 in den USA. 1998 in Frankreich und 2002 in Südkorea und Japan war in der Vorrunde Endstation. 2002 schieden die Saudis sogar mit drei Pleiten in drei Partien ohne eigenen Treffer aus, darunter die demütigende 0:8-Klatsche gegen die deutsche Nationalmannschaft.

Dafür überzeugte das Team in der Qualifikation. In der Gruppe A der Asienzone setzten sich die Grün-Weißen vor Südkorea, WM-Halbfinalist von 2002, Usbekistan und Kuwait durch und blieben ungeschlagen.

Alkohol und Frauenbilder sind im Mannschaftshotel tabu

Im WM-Quartier Hotel Dolce hat man sich akribisch auf die Ankunft der Gäste vorbereitet. Um den streng gläubigen Moslems keinen Stein des Anstoßes zu bieten, wurden im Vorfeld alle körperbetonten Bilder oder Skulpturen von Frauen ebenso entfernt wie der Alkohol.

Den letzten Feinschliff wollen sich die Saudis am kommenden Mittwoch holen. Dann tritt das Team um 20 Uhr auf dem Bieberer Berg in Offenbach gegen die Türkei an.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%