Fußball-WM
Klinsmann hofft auf volle Einsatzfähigkeit seiner Spieler

Eine gesundes deutsches Team, das bis an seine Grenzen geht - das wünscht sich Trainer Jürgen Klinsmann für die WM 2006. Nach guter Vorbereitung im Training, muß jetzt nur noch die Einstellung stimmen. Dann traut nicht nur er der Mannschaft den Sieg zu.

HB MÜNCHEN. Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat zum Start ins WM-Jahr die Hoffnung geäußert, dass sein "Projekt Titelgewinn" nicht durch Verletzungen oder private Probleme der Fußball-Nationalspieler gefährdet wird. "Ich wünsche mir in erster Linie, dass alle Spieler gesund bleiben, dass keiner mehr kurz vor dem Turnier verletzt wird. Und dass auch in ihren Familien nichts passiert, was sie aus der Bahn werfen könnte", erklärte der 41-Jährige zum Jahreswechsel.

Seine derzeit aussichtsreichsten WM-Kandidaten wollte Klinsmann auch persönlich auf den WM-Countdown einstimmen. "Ich werde fast alle nochmals abtelefonieren und auf jeden Fall gibt's eine E-mail", hatte der Bundestrainer vor dem Start in die Weihnachtsferien angekündigt. Klinsmann erwartet, dass jeder Spieler in den noch 159 Tagen bis zum Eröffnungsspiel am 9. Juni in München gegen Costa Rica versucht, das Maximum aus sich heraus zu holen.

DFB-Präsident Theo Zwanziger traut Klinsmann mit seinem stark verjüngten Team einen Triumph bei der Heim-WM durchaus zu. "Der WM-Titel ist nicht nur eine Vision", erklärte der geschäftsführende Verbandschef zum Jahreswechsel in einem dpa-Gespräch.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) forderte die von Kapitän Michael Ballack angeführte DFB-Auswahl in ihrer ersten Neujahrsansprache dazu auf, sich für das Ziel Titelgewinn die Frauen-Nationalelf zum Vorbild zu nehmen. "Die Frauenfußball-Nationalmannschaft ist ja schon Fußball-Weltmeister, und ich sehe keinen Grund, warum Männer nicht das Gleiche leisten können wie Frauen", sagte die Kanzlerin.

Seite 1:

Klinsmann hofft auf volle Einsatzfähigkeit seiner Spieler

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%