Fußball WM
Kolumbien bekräftigt WM-Ambitionen

Auch wenn Brasilien der offizielle Kandidat Südamerikas für die WM 2014 ist, will Kolumbien mit einer diplomatischen Offensive seine Chancen auf die Ausrichtung der Endrunde forcieren.

Kolumbien will mit einer diplomatischen Offensive eine mögliche Bewerbung für die Ausrichtung der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 vorantreiben. Kolumbiens Vize-Präsident Francisco Santos erklärte am Freitag in der Hauptstadt Bogota nach einem Treffen mit dem Präsidenten des südamerikanischen Fußball-Verbandes Conmebol, Nicolas Leoz: "Es wartet auf uns ein Berg an Arbeit. Aber wir werden alles was in unserer Macht steht versuchen. Das ist auch ein Thema, dass die Diplomatie beinhaltet."

Derweil machte Conmebol-Präsident Leoz der Andenrepublik nur wenig Hoffnung: "Brasilien ist der Kandidat für 2014. Ich kann nur an die Resolution vom 16. September erinnern, die von allen zehn Präsidenten unterstützt wurde und in der es nur einen Kandidaten gibt", so Nicolas Leoz nach dem Treffen mit dem kolumbianischen Spitzenpolitiker mit Blick auf das einstimmige Votum der zehn nationalen Conmebol-Mitgliedsverbände von 2003. "Es liegt nicht an mir zu sagen, ob sie es tun sollen oder nicht, aber es ist wichtig einen Traum zu haben. Manchmal bleibt es ein Traum und manchmal wird ein Traum auch Realität", so Leoz weiter.

Kolumbien war bereits für 1986 als WM-Gastgeber vorgesehen, doch entzog der Weltverband Fifa den Südamerikanern weniger als zwei Jahre vor Beginn der Endrunde wegen Finanzproblemen die Ausrichtung und vergab das Turnier nach Mexiko. Kolumbiens Absichten für eine erneute WM-Kandidatur hatte Staatspräsident Alvaro Uribe am vergangenen Samstag öffentlich gemacht. Der kolumbianische Verband hat bislang noch nicht offiziell auf die neue Entwicklung reagiert. Südamerika ist aufgrund des von der Fifa eingeführten Rotations-Prinzips in acht Jahren als WM-Schauplatz an der Reihe. Seit dem Fifa-Beschluss für die Rotation fanden die WM-Turniere 2002 in Asien (Südkorea und Japan) sowie zuletzt in Europa (Deutschland) statt. 2010 ist Südafrika als erstes Land in Afrika für die Gastgeber-Rolle bei einer WM vorgesehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%