Fußball WM
Kolumbien treibt Bemühungen um WM 2014 voran

Das südamerikanische Land will die Weltmeisterschaft 2014 austragen, auch wenn Brasilien der erklärte Favorit der südamerikanischen Fußballkonföderation Conmebol ist. Vizepräsident Santos bestätigte die Bemühungen.

Kolumbien forciert seine Bemühungen um eine eigene Bewerbung für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014, auch wenn Brasilien der erklärte Favorit und offiziell einzige Kandidat der südamerikanischen Fußballkonföderation Conmebol ist. Kolumbiens Vizepräsident Francisco Santos bestätigte dem Sport-Informations-Dienst (sid) in der Hauptstadt Bogota: "Wir treiben unsere Anstrengungen in dieser Sache auf diplomatischem Wege voran." Zugleich erteilt der kolumbianische Spitzenpolitiker einer gemeinsamen Bewerbung mit einem anderen südamerikanischen Staat eine klare Absage, "da die Fifa diesen Weg als nicht gehbar betrachtet".

Chancen wohl nur theoretischer Natur

Kolumbiens Absichten für eine WM-Kandidatur hatte Staatspräsident Alvaro Uribe erstmals im Juli öffentlich gemacht. Südamerika ist aufgrund des von der Fifa eingeführten Rotations-Prinzips in acht Jahren als WM-Schauplatz an der Reihe.

Santos sieht eine mögliche WM-Bewerbung Kolumbiens in das staatliche Projekt "Vision 2019" eingebettet: "Wir treiben in Kolumbien ein Programm "Vision 2019" voran, das Plänen und Programmen Impulse für die Weiterentwicklung des Landes geben soll", so Santos. "Viele der Bauvorhaben, die für eine Weltmeisterschaft erforderlich sind, sind deckungsgleich mit den Projekten der "Vision 2019". Die WM könnte in unserem Land ein großer Impuls für die Weiterentwicklung der Infrastruktur und des Wachstums unserer Städte sein."

Die Chancen von Colombia 2014 sind aber wohl nur theoretischer Natur: "Brasilien ist der Kandidat für 2014. Ich kann nur an die Resolution erinnern, die von allen zehn Präsidenten unterstützt wurde und in der es nur einen Kandidaten gibt", sagte unlängst Conmebol-Präsident Nicolas Leoz mit Blick auf das einstimmige Votum der zehn südamerikanischen Mitgliedsverbände nach Bekanntwerden des kolumbianischen Interesses.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%