Fußball-WM
Kommentar: Zinédine, gib den Ball wieder her

Die brennendste Frage wird unbeantwortet bleiben. Was hat Marco Materazzi zu Zinédine Zidane gesagt?

Die brennendste Frage wird unbeantwortet bleiben. Was hat Marco Materazzi zu Zinédine Zidane gesagt? Womit hat der Italiener den französischen Altstar so gereizt, dass dieser ihm den Kopf in die Brust rammte? Zinedine Zidanes Materazzi wird seine deftigen Worte wohl kaum öffentlich wiederholen. Zidane selbst tut gut daran zu schweigen.Tätlichkeit - im letzten Spiel seiner Karriere - ist bitter. Das einzige, was Zidane jetzt noch tun kann, ist sich zu entschuldigen. Und zwar öffentlich. Zudem muss er die Auszeichnung als wertvollster Spieler des Turniers ablehnen. Denn es ist ein Hohn, dass ein Spieler, der sich mit einer so brutalen Attacke von der WM verabschiedet, auch noch den Goldenen Ball bekommt.

Was für einen Eindruck wird das bei der Jugend hinterlassen? Zidane hat dem Vorbild Fußball ohnehin schon geschadet, die Auszeichnung setzt dem noch die Krone auf. Gewählt haben Zidane die internationalen Journalisten. Die meisten haben ihre Stimme vor dem Finale abgegeben. Sie hätten sich nach dem Spiel wohl anders entschieden.

brower@handelsblatt.com

Grischa Brower-Rabinowitsch
Grischa Brower-Rabinowitsch
Handelsblatt / Ressortleiter Unternehmen & Märkte
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%