Fußball WM
Nationaltrainer Aragones stellt sich hinter Raul

Der spanische Nationaltrainer Luis Aragones hat vor der WM-Endrunde seinem Kapitän Raul den Rücken gestärkt. Der Stürmer war nach einer Knieverletzung zuletzt nicht in WM-Form.

Der spanische Nationaltrainer Luis Aragones hat sich vor der Weltmeisterschaft in Deutschland demonstrativ hinter seinen Kapitän Raul gestellt. Der Stürmer in Diensten von Real Madrid hatte in dieser Saison wegen einer Knieverletzung drei Monate pausieren müssen und suchte danach seine Form. "Rauls Statistiken sprechen für sich. Die Leute sind unfair mit ihm umgegangen, und es ist nicht richtig, dass ich ihn jetzt verteidigen muss", sagte Aragones Radio Marca am Freitag. "Vielleicht hatte er nicht sein bestes Jahr. Er hat nach seiner Verletzung ein bisschen seiner Gefährlichkeit eingebüßt, aber ich bin sicher, er wird seine Kritiker zum Schweigen bringen."

Zuletzt nicht in der Startelf

Zuletzt hatte Aragones ihn im Testspiel gegen Russland (0:0) sogar nicht mehr in der Anfangsformation berücksichtigt und im Sturm stattdessen auf eine Dreierformation aus David Villa, Fernando Torres und Luis Garcia gesetzt. Möglicherweise wird Aragones Raul aber auch im Mittelfeld hinter zwei Spitzen aufbieten. "Das ist für ihn keine neue Rolle", erklärte der Trainer: "Er liebt es, den Ball zu kontrollieren, und in dieser Position kann er das."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%