Fußball WM
Netzer: "Klinsmann erscheint beratungsresistent"

Günter Netzer hält einen Trainerwechsel bei der Nationalmannschaft im Falle eines "erneuten Desasters" gegen die USA für möglich. Bundestrainer Jürgen Klinsmann "erscheint mir mittlerweile beratungsresistent".

Zu den scharfen Kritikern von Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat sich nach Franz Beckenbauer auch Günter Netzer gesellt. Der frühere Spielmacher der deutschen Nationalmannschaft hält in seiner Bild-Kolumne sogar einen Trainerwechsel nach dem USA-Länderspiel für möglich.

Klinsmann habe durch sein Verhalten in den vergangenen Wochen viel Angriffsfläche geboten, meinte Netzer. Deshalb erwarte er jetzt vom Geschäftsführenden DFB-Präsidenten Theo Zwanziger, dass der Klinsmann klar macht, dass es so nicht weitergeht. Es habe ein Fehlverhalten gegeben, das so nicht zu akzeptieren sei. Netzer: "Ich stelle bei Klinsmann einen Realitätsverlust fest, in dem er maßlos unterschätzt, was den Fußball-Fan hier in unserem Land tatsächlich bewegt."

Laut Netzer habe Klinsmann immer wieder viele Expertenmeinungen eingefordert, aber er stelle nun fest, dass er auf keinen gehört habe. "Klinsmann erscheint mir mittlerweile beratungsresistent zu sein", sagte der einstige Bundesliga-Profi: "Was ich jetzt von Klinsmann erwarte, ist eine Portion Demut. Es geht nicht um seine persönlichen Belange. Es ist schließlich nicht seine WM, sondern unsere WM. Diesem Turnier muss man alles unterordnen - auch persönliche Belange."

Das gelte auch für die absolute Präsenz-Pflicht bis zur WM, so Netzer. Hier sollte Klinsmann sein Verhalten im Interesse der Sache korrigieren: "Trotzdem sehe ich kein Bedarf für die baldige Ablöse des Bundestrainers. Es sei denn, die Mannschaft belehrt uns beim Spiel gegen die USA am 22. März eines Besseren, und dieses Spiel gerät erneut zu einem Desaster."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%