Fußball WM
Owens Doppelschlag schockt Argentinien

Michael Owen hat der englischen Nationalmannschaft im Länderspiel gegen Argentinien einen prestigeträchtigen Sieg beschert. Der Stürmer wandelte einen 1:2-Rückstand mit zwei Toren in einen 3:2-Sieg um.

Argentinien und England sind rund sieben Monate vor Beginn der Weltmeisterschaft schon in guter Form. In einem Testspiel der beiden WM-Teilnehmer in Genf siegte England dank eines späten Doppelpacks durch Michael Owen von Newcastle United mit 3:2 (1:1). Owen wandelte einen 1:2-Rückstand durch seine Treffer in der 87. Minute und in der Nachspielzeit noch in einen Sieg für die Briten um. Die Argentinier verpassten ihren ersten Erfolg gegen das Fußball-Mutterland seit dem Sieg im Achtelfinale bei der WM 1998 in Frankreich.

Torjäger Hernan Crespo vom FC Chelsea (34.) und Walter Samuel von Inter Mailand (53.) erzielten die Treffer für die lange Zeit überlegenen Südamerikaner. Für die Engländer, die zuletzt in der WM-Qualifikation enttäuscht hatten, markierte Jungstar Wayne Rooney von Manchester United den zwischenzeitlichen Ausgleich (39.).

Debüt für Demichelis

Doch die "Gauchos", bei denen Bayern-Mittelfeldspieler Martin Demichelis sein Länderspiel-Debüt feierte, verfehlten den schon sicher geglaubten vierten Erfolg im 14. Aufeinandertreffen. Besonders am englischen Schlussmann Paul Robinson biss sich der zweimalige Weltmeister die Zähne aus.

Bei den Engländern lief David Beckham zum 50. Mal als Kapitän auf. Der Mittelfeldstar von Real Madrid stand im Gegensatz zu den letzten Spielen gegen Argentinien aber diesmal nicht im Mittelpunkt. 1998 hatte "Becks" die Rote Karte erhalten und damit das WM-Aus eingeleitet, 2002 bei der Endrunde in Japan und Südkorea erzielte er den 1:0-Siegtreffer im Vorrunden-Spiel.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%