Fußball WM
Pedro Emanuel verstärkt Angola bei der WM

Pedro Emanuel vom portugiesischen Spitzenklub FC Porto wird bei der WM in Deutschland für Angola auflaufen. Emanuel dürfte auch für Portugal spielen, wurde von Trainer Luiz Felipe Scolari aber nicht berücksichtigt.

Die Nationalmannschaft Angolas erhält bei der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland (9. Juni bis 9. Juli) Unterstützung von Abwehrspieler Pedro Emanuel. Der Akteur des portugiesischen Spitzenklubs FC Porto dürfte zwar auch für Portugal spielen, entschied sich aber für sein Heimatland, weil er bei Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari nicht zur ersten Wahl gehörte.

"Es ist eine große Ehre für mich, die Mannschaft meines Landes zu vertreten. Obwohl ich in Portugal Karriere gemacht und Angola schon mit drei Jahren verlassen habe, habe ich meine Wurzeln nie vergessen. Ich bin in Angola geboren und hoffe, dass ich eines Tages zurückkehren werde", sagte Emanuel.

Die frühere portugiesische Kolonie Angola nimmt im Sommer in Deutschland (9. Juni bis 9. Juli) erstmals an einer WM-Endrunde teil und trifft in der Gruppe D auf die Portugiesen sowie Mexiko und Iran. Das erste Spiel findet am 11. Juni in Köln ausgerechnet gegen die früheren Kolonialherren statt. Angolas Trainer Luis Oliveira hatte schon während der Afrika-Meisterschaft im Januar in Ägypten versucht, Emanuel für seine Mannschaft zu gewinnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%