Fußball WM
Portugiesen verschieben öffentliches Training

Bis zum 18. Juni müssen sich Portugals Anhänger gedulden, um beim zweiten öffentlichen Training der Iberer in Gütersloh wieder hautnah dabei zu sein. Das für den 8. Juni geplante Training wurde abgesagt.

Das zweite öffentliche Training der portugiesischen WM-Auswahl findet am 18. Juni statt. Nach dem begeisterten Empfang in Marienfelde am Sonntag und dem öffentlichen Training am Montag mit fast 15 000 Zuschauern in Gütersloh verschob der Vize-Europameister nun kurzerhand die für Donnerstag angesetzte öffentliche Einheit - offiziell "aus technischen Gründen". Die bereits verkauften 12 500 Eintrittskarten behalten für den neuen Termin ihre Gültigkeit.

Gleichzeitig trafen die Portugiesen aber Vorkehrungen, um sich besser von der Öffentlichkeit abzuschotten. Sichtschutzplanen, die das komplette Trainingsgelände am Hotel Klosterpforte umzäunen sollen, sind bereits bestellt. Am Dienstag versperrte ein riesiger LKW die Stelle, an der sonst gerne Schaulustige das Training von Luis verfolgt haben. "Wir sind alle etwas nervös vor dem ersten Spiel, auch weil die Fans unglaublich viel erwarten", sagte Stürmer Simao.

Cristiano Ronaldo droht die Bank

Der Angreifer von Benfica Lissabon könnte aber selbst Nutznießer der Nervosität eines seiner Kollegen werden. Superstar Cristiano Ronaldo stand in den beiden letzten Testspielen gegen die Kapverdischen Inseln (4:1) und Luxemburg (3:0) jeweils nach unbeherrschten Aktionen kurz vor dem Platzverweis. Die portugiesischen Journalisten in Klosterpforte gehen mittlerweile davon aus, dass Trainer Luiz Felipe Scolari den 21 Jahre alten Heißsporn, sollte er sich im Spiel gegen Angola nicht ausgeglichener präsentieren, in den folgenden Begegnungen gegen den Iran (17. Juni in Frankfurt) und gegen Mexiko (21. Juni in Gelsenkirchen) auf die Bank setzen könnte.

Simao, der gegen Luxemburg eingewechselt worden war und die beiden ersten Tore schoss, meinte dazu nur: "Ich bin fit für die Startelf. Wenn der Trainer mich braucht, bin ich da."

Auch Saudi-Arabiens brasilianischer Trainer Marcos Paqueta sagte am Dienstag das für 16.00 Uhr geplante öffentliche Training in Bad Nauheim ohne Angaben von Gründen ab. Die offene Übungseinheit soll aber bereits am Mittwoch um 17.15 Uhr im Waldstadion nachgeholt werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%