Fußball WM
Reyna beendet Nationalmannschafts-Karriere

Der Kapitän der US-amerikanischen Nationalmannschaft, Claudio Reyna, hat seinen Rücktritt aus dem internationalen Fußball bekanntgegeben. Der 32-Jährige will seinem Klub, Manchester City, jedoch erhalten bleiben.

Claudio Reyna nimmt Abschied vom internationalen Fußball. Dies gab der Kapitän der US-amerikanischen Nationalmanschaft einen Tag nach dem Ausscheiden der US-Boys bekannt. "Die Partie gegen Ghana war mein letztes Spiel, das habe ich schon vor der WM entschieden", erklärte der 32-Jährige am Freitag, "vier Jahre bis zur nächsten WM sind zu lang für mich, deshalb ist jetzt der richtige Zeitpunkt aufzuhören."

Trainer Bruce Arena, der selbst in den nächsten Wochen über seine Zukunft entscheiden wird, lobte seinen Mannschafts-Kapitän: "Er wird als einer der Pioniere in den US-Fußball eingehen. Claudio war ein Superspieler, der in guten und schlechten Zeiten ein Teil unserer Mannschaft war. Es wird schwer, ihn zu ersetzen."

Der Sohn einer Portugiesin und eines Argentiniers war einer der Pechvögel bei der 1:2-Niederlage seines Teams gegen Ghana am Donnerstag in Nürnberg. In der 22. Minute verlor er den Ball gegen Haminu Dramani, der anschließend die Führung für die Afrikaner erzielte. Reyna verletzte sich bei der Aktion am Knie und musste in der 40. Minute ausgewechselt werden.

Teilnahme an vier WM-Turnieren

Reyna bestritt in Deutschland bereits sein viertes WM-Turnier. Er gehörte schon 1994 in den USA zum Kader, kam aber noch nicht zum Einsatz. 1998 und beim Viertelfinaleinzug 2002 war er Stammspieler. Kapitän ist er seit 1999. Reyna feierte sein Debüt in der Nationalmannschaft im Januar 1994. Er hat seitdem 112 Länderspiele bestritten und erzielte dabei acht Tore.

Der Mittelfeldakteur spielte in der Bundesliga für Bayer Leverkusen und den VfL Wolfsburg, für die er zwischen 1995 und 1998 74 Partien absolvierte. Im Januar 1999 wechselte er zu den Glasgow Rangers, für die er nahezu drei Jahre spielte. Danach wechselte er für 6,7 Mill. Euro in die englische Premier League zum FC Sunderland und steht seit 2003 bei Manchester City unter Vertrag. Seine Klubkarriere will Reyna fortsetzen: "Ich möchte solange wie möglich in der Premiere League spielen und danach noch ein Jahr in den USA."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%