Fußball WM
Ribery vor Comeback im Nationalteam

Franck Ribery könnte entgegen einer Absprache mit Louis van Gaal sein Comeback im französischen Team feiern. Eigentlich sollte der Bayern-Star nur sein Fitness-Programm fortsetzen.

Das Comeback von Franck Ribery könnte doch schneller kommen als erwartet. Offenbar erwägt Frankreichs Nationalcoach Raymond Domenech entgegen einer ursprünglichen Absprache mit Bayern Münchens Trainer Louis van Gaal einen Kurzeinsatz des Mittelfeldspielers im WM-Qualifikationsspiel auf den Färöern am Mittwoch. "Franck wird nicht von Anfang an spielen. Aber er hat mir gesagt, dass er eine halbe Stunde mitmachen kann. Ich vertraue ihm", sagte Domenech französischen Medien.

Van Gaal hatte dem lange Zeit verletzten Ribery die Reise nach Torshavn gestattet. Allerdings war der Niederländer davon ausgegangen, dass der 26-Jährige nur sein individuelles Aufbautraining fortsetzt. Ribery hatte nahezu die gesamte Vorbereitung verpasst und war nach seiner Schleimbeutelentzündung im Knie erst am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining beim deutschen Rekordmeister eingestiegen.

Vize-Weltmeister Frankreich wird auf den Färöern zudem Thierry Henry von Champions-League-Sieger FC Barcelona fehlen. Wie die Spanier am Montag auf ihrer Internetseite mitteilten, laboriert der Stürmer an einer Achillessehnenverletzung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%