Fußball WM
Ronaldinho-Skulptur in Brasilien zerstört

Eine sieben Meter hohe Ronaldinho-Statue haben "Fans" in der südbrasilianischen Stadt Chapeco aus Enttäuschung über das WM-Aus des noch amtierenden Weltmeisters zerstört.

Aus Wut und Enttäuschung über das vorzeitige Scheitern von Titelverteidiger Brasilien bei der WM haben Fans in der südbrasilianischen Stadt Chapeco eine sieben Meter hohe Ronaldinho-Statue in Brand gesetzt. Übrig blieben von dem Denkmal aus Pappmache nur eine Hand, der Ball sowie ein Knäuel aus geschmolzenem Draht.

Die für die Schaffung des Monuments verantwortliche Künstlerin Kattielly Lanzini hat bereits Strafanzeige gegen die unbekannten Vandalen erstattet. Die Figur war erst kurz vor der WM der Gemeinde übergeben worden.

Ronaldinho konnte bei der WM-Endrunde in keinem Spiel einschließlich des 0:1 im Viertelfinale gegen Frankreich an seine Form anknüpfen, mit der er den FC Barcelona zur spanischen Meisterschaft und dem Triumph in der Champions League geführt hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%