Fußball WM
Ronaldo wegen Ausfall frustiert

Mit großem Frust hat der Portugiese Cristiano Ronaldo auf seinen verletzungsbedingten Ausfall für die entscheidenden WM-Qualifikationsspiele gegen Bosnien-Herzegowina reagiert.

Mit großer Enttäuschung hat Portugals Superstar Cristiano Ronaldo auf seinen Ausfall für die Play-off-Spiele zur WM 2010 in Südafrika gegen Bosnien-Herzegowina reagiert. "Es ist wirklich frustrierend, dass ich nicht in der Lage bin, Portugal in solch einem entscheidenden Moment zu helfen", sagte

Eine Untersuchung am Dienstag hatte ergeben, dass der Weltfußballer von Real Madrid für die Spiele am 14. und 18. November wegen einer Knöchelverletzung nicht zur Verfügung stehen wird. Ronaldo wird am Samstag aber in Lissabon sein. "Ich gehe ins Stadion, um mein Team zu unterstützen. Ich bin sicher, dass wir genug Qualität haben. Danach gehe ich in die Kabine, um den ersten von zwei Schritten zu feiern", meinte der mit 94 Mill. Euro Ablösesumme bislang teuerste Spieler der Fußball-Geschichte.

Ronaldo hatte die Verletzung am rechten Knöchel am 30. September im Gruppenspiel der Champions League bei Olympique Marseille erlitten. Danach hatte er am 10. Oktober dennoch in der WM-Qualifikation gegen Ungarn (3:0) gespielt, war aber in der 27. Minute ausgewechselt worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%