Fußball WM
Rooney und Co. erhalten bis WM-Ende ihre Strafen

Alle Disziplinar-Verfahren der Fifa sollen bis zum Ende der WM abgeschlossen sein. Davon betroffen sind Englands Rot-Sünder Wayne Rooney sowie die Argentinier Maxi Rodriguez und Julio Cruz.

Die Fifa will bis zum Ende der WM alle Disziplinar-Verfahren verhandelt und abgeschlossen haben. Davon betroffen sind neben Englands Jung-Star Wayne Rooney auch die beiden Argentinier Maxi Rodriguez und Julio Cruz. "Es soll noch während der WM eine Entscheidung gefällt werden", gab ein Sprecher der Fifa am Freitag in Berlin bekannt.

Rooney hatte nach einer bösen Attacke im Spiel gegen Portugal im Viertelfinalspiel die Rote Karte gesehen. Die Argentinier Rodriguez und Cruz waren an den Tumulten im Anschluss an das Viertelfinale gegen Deutschland beteiligt. Auf deutscher Seite wurde Mittelfeldspieler Torsten Frings nach dem Spiel in Berlin für ein Spiel gesperrt und erhielt ein weiteres auf Bewährung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%