Fußball WM
Saudis setzen sich WM-Krone auf

Saudi-Arabien ist Fußball-Weltmeister der Menschen mit Behinderungen. Im Finale in der Leverkusener Bayarena besiegten die Saudis den Favoriten Niederlande mit 5:3 im Elfmeterschießen.

Im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft der Menschen mit Behinderung hat Saudi-Arabien den Favoriten Niederlande mit 5:3 im Elfmeterschießen bezwungen und damit die Nachfolge von England angetreten. Nach 90 Minuten hatte es 4:4 gestanden, in der Verlängerung fielen keine Tore mehr. In der regulären Spielzeit holten die Saudis zweimal einen Zwei-Tore-Rückstand gegen die Holländer auf, die im Halbfinale die deutsche Mannschaft mit 5:0 besiegt hatten.

Prominentester Zuschauer unter den 15 000 Besuchern in Leverkusen war Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder. "Ich gratuliere von ganzem Herzen. Diese Leistung verdient allen Respekt. Wir standen nicht im WM-Finale, aber wir haben den dritten Platz erreicht - genau wie die Klinsmänner", sagte der ehemalige Regierungs-Chef im WDR-Interview, nachdem er die deutschen Spieler in der Halbzeitpause persönlich beglückwünscht hatte.

Im kleinen Finale hatte das deutsche Team von Cheftrainer Willi Breuer Südafrika am Freitag in Essen mit 4:0 bezwungen und beendete das Turnier auf dem dritten Platz. In der Leverkusener Bayarena bedankte sich die Breuer-Truppe mit einem Transparent für die Unterstützung der Zuschauer in den vergangenen zweieinhalb Wochen. "Wir danken unseren Fans für die tolle WM - bitte vergesst uns nicht", stand dort geschrieben.

Schröder will sich nun dafür einsetzen, dass einige finanzielle Probleme behoben werden. Breuer hatte seinen Jahresurlaub für die Weltmeisterschaft geopfert und übt seine Tätigkeit nach wie vor ehrenamtlich aus, weswegen seine Zukunft als Trainer weiter ungewiss ist.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%