Fußball WM
Schmidt lobt WM-Vorbereitungen in Südafrika

DFB-Generalsekretär Horst R. Schmidt hat den Stand der Vorbereitungen für die WM 2010 gelobt. "Südafrika ist sogar ein bisschen weiter, als es Deutschland vor der WM 2006 war", sagte der 65-Jährige.

Nach anfänglicher Kritik scheint Südafrika bei den Vorbereitungen für die WM 2010 doch mit dem großen Vorbild Deutschland mithalten zu können. In seiner neuen Funktion als Südafrika-Koordinator des Weltverbandes Fifa hat DFB-Generalsekretär Horst R. Schmidt den Stand der Vorbereitungen gelobt. "Die Fifa ist glücklich und zufrieden mit dem Fortschritt, der gemacht wurde. Südafrika ist nicht nur im Zeitplan, sondern sogar ein bisschen weiter, als es Deutschland zum selben Zeitpunkt vor der WM 2006 war", sagte der 1. Vizepräsident des deutschen Organisationskomitees für die WM 2006.

Der 65-jährige Schmidt gehörte einer Delegation an, die seit Beginn der Woche den Stand der WM-Vorbereitungen in Südafrika in Augenschein genommen hatte. Ebenfalls dabei war unter anderem Fifa-Generalsekretär Urs Linsi.

Der Präsident des Weltverbandes, der Schweizer Joseph S. Blatter, hatte im September das südafrikanische WM-OK hart kritisiert und unter Druck gesetzt. Ende September wurde Schmidt von der Fifa als neuer Berater vorgestellt. Zuletzt äußerte sich auch Blatter optimistisch, dass das südafrikanische OK die Organisation der ersten Fußball-WM auf afrikanischem Boden meistern werde.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%