Fußball WM
Spanien bewirbt sich um Ausrichtung der WM 2018

Für die WM 2018 will sich auch der spanische Verband bewerben. "Unser Anliegen ist eindeutig, die Weltmeisterschaft nach Spanien zu holen", sagte Präsident Villar.

Verbandspräsident Angel Maria Villar hat das Interesse Spaniens an der Ausrichtung der WM 2018 bekräftigt. In einem Interview mit Radio Marca sagte er: "Unser Anliegen ist eindeutig, die Weltmeisterschaft nach Spanien zu holen." Allerdings sei noch nicht sicher, ob es einen Alleingang oder eine Doppel-Bewerbung mit Nachbar Portugal gebe.

Nach dem Wegfall der Rotation unter den Kontinentalverbänden im Anschluss an die WM 2014 in Brasilien sieht sich der Weltverband Fifa mittlerweile einer Flut von Bewerbungen für die WM-Endrunde in zehn Jahren gegenüber.

Viele Bewerber - Entscheidung 2011

So haben neben Spanien und Portugal auch Australien, England, die USA, China, Japan, Mexiko, Russland, Katar und Uruguay sowie das Duo Belgien/Niederlande Interesse gezeigt. 2011 fällt die Entscheidung über die Vergabe. Die kommende WM 2010 findet in Südafrika statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%