Fußball WM
Suarez erhält Lohn für Achtelfinal-Einzug

Nach dem frühzeitigen Achtelfinal-Einzug Ecuadors will der Verband der Südamerikaner Trainer Luis Fernando Suarez länger binden und hat dem Übungsleiter einen Vier-Jahres-Vertrag angeboten.

Mit dem Achtelfinal-Einzug hat Ecuador den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte gelandet. Als Belohnung hat der Verband der Südamerikaner Trainer Luis Fernando Suarez ein neues Angbot unterbreitet und will den Coach für weitere vier Jahre binden. Er habe von Verbandspräsident Luis Chiriboga ein entsprechendes Angebot erhalten, sagte der Kolumbianer in Bad Kissingen. Ob Suarez bis 2010 für die Anden-Kicker arbeitet, will er aber erst in Verhandlungen nach dem Ende der WM entscheiden.

Der 46-Jährige betreut die "Tri" seit August 2004 und führte das Team in der WM-Qualifikation zu Siegen über Brasilien (1:0) sowie Argentinien (2:0). Bereits 1997 war er bei der Copa America in Bolivien zum Trainer Ecuadors bestimmt worden und hatte das Team danach ein Jahr lang betreut.

Suarez hatte mehrfach erklärt, er wolle in der Zukunft gerne in Europa arbeiten. "Konkrete Angebote habe ich noch nicht", sagte Suarez und ergänzte lächelnd: "Muss ich jetzt besorgt sein?"

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%