Fußball WM
Südafrika startet in der WM-Qualifikation

Trotz der automatischen Qualifikation als Gastgeber startet Südafrika in der WM-Qualifikation. Hintergrund ist die Vergabe der Teilnahmeplätze am Afrika-Cup 2010 in Angola. Die drei Gruppenbesten qualifizieren sich.

Seit über 70 Jahren nimmt ein automatisch qualifiziertes Team wieder an den Qualifikationsspielen zur Weltmeisterschaft teil. Das teilte der südafrikanische Verband CAF am Dienstag mit. Hintergrund der ungewöhnlichen Teilnahme ist die Tatsache, dass in der WM-Qualifikation für die Endrunde 2010 auch die Plätze für den Afrika-Cup vergeben werden. Das Turnier wird Anfang 2010 in Angola ausgetragen.

Für WM-Teilnehmer Angola gelten daher umgekehrte Voraussetzungen: Das Team muss sich nur für die Endrunde der Weltmeisterschaft, nicht aber für den Afrika-Cup qualifizieren. Zuletzt hatte Italien als Gastgeber 1934 in die WM-Qualifikation eingegriffen. In Mailand gab es einen 4:0-Erfolg gegen Griechenland, ehe die Hellenen auf das Rückspiel verzichteten.

Jeweils der Erste fährt zur WM

In der entscheidenden Qualifikationsphase ermitteln 20 afrikanische Teams in fünf Gruppen mit vier Mannschaften die WM-Teilnehmer. Jeweils der Gruppenerste fährt zu WM nach Südafrika. Sollte der Gastgeber in seiner Gruppe Rang eins belegen, rückt der Tabellenzweite nach. Die drei besten Teams jeder Gruppe qualifizieren sich zudem für den Afrika-Cup.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%