Fußball WM
"Super Eagles" fliegen nach Südafrika

Nigeria geht bei der WM 2010 an den Start. Die "Super Eagles" gewannen ihr abschließendes Gruppenspiel in Kenia 3:2 und profitierten von Tunesiens Ausrutscher in Mosambik (0:1).

Der Wolfsburger Bundesliga-Profi Obafemi Martins hat Nigeria zur Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika geführt. Der Stürmer des deutschen Meisters sicherte den "Super Eagles" mit zwei Toren einen 3:2 (0:1)-Sieg in Nairobi gegen Kenia und damit doch noch Platz eins in der Afrika-Gruppe B. Ihre vierte WM-Teilnahme nach 1994, 1998 und 2002 hatten die Nigerianer auch dem direkten Konkurrenten Tunesien zu verdanken, der mit einem 0:1 (0:1) in Mosambik seine Spitzenposition in der Schlussphase noch verspielte.

Martins glich zunächst in der 62. Minute die Führung der Gastgeber durch Dennis Oliech (16.) aus und erzielte in der 83. Minute den Siegtreffer. Dazwischen hatte Aiyagbeni Yakubu (66.) Nigeria in Führung gebracht, ehe Allan Watende (78.) für Kenia egalisierte.

Mit zwölf Punkten lag das Martins-Team am Ende einen Zähler vor Tunesien, das in Maputo in der 83. Minute durch Dario Monteiro das entscheidende Gegentor kassierte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%