Fußball WM
Togo macht Pfister neues Angebot

Nach den Querelen bei der Weltmeisterschaft hat der Fußball-Verband Togos dem deutschen Trainer Otto Pfister offenbar ein neues Angebot unterbreitet. Dies bestätigte der Übungsleiter auf einer Pressekonferenz.

Erst trat Otto Pfister zurück, dann setzte er sich doch wieder auf die Bank von WM-Teilnehmer Togo. Nach den wochenlangen Querelen wollen die Afrikaner den deutschen Trainer nun doch länger binden. Verbandspräsident Balakiyem Gnassingbe habe Pfister ein entsprechendes Angebot unterbreitet, wie der gebürtige Kölner am Donnerstag auf einer Pressekonferenz vor dem letzten WM-Auftritt seines Teams am Freitag gegen Frankreich in seiner Geburtsstadt bestätigte. "Er hat mich am Mittwochabend angerufen und gebeten zu bleiben", erklärte Pfister.

Der 68-Jährige, der nach einem zwischen Spielern und Verband ausgebrochenen Prämienstreit kurz vor WM-Beginn zunächst zurückgetreten und wenige Tage später wieder auf die Bank der Afrikaner zurückgekehrt war, will sich für seine Entscheidung aber noch etwas Zeit lassen. "Ich habe ihm gesagt, dass wir erst das Turnier zu Ende bringen wollen. Im Trainer-Job weiß man heute nicht, was morgen passiert."

Spieler sprechen sich für Pfister aus

Ginge es nach den Spielern, würde Pfister die Mannschaft auch nach der Heimkehr aus Deutschland weiter betreuen. "Wir vertrauen ihm, und er ist ein guter Motivator", sagte Stürmerstar Emmanuel Adebayor von Arsenal London stellvertretend für seine Kollegen. Pfister hingegen betonte nochmals, dass er seine Entscheidung keinesfalls von den Spielern abhängig machen werde. "Zu den Spielern habe ich ein sehr gutes Verhältnis, aber Fußball ist ein Kollektivspiel."

WM-Neuling Togo ist nach den Niederlagen in den bisherigen WM-Spielen gegen Südkorea (1:2) und die Schweiz (0:2) bereits vor dem Vorrunden-Abschluss gegen die Franzosen gescheitert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%