Fußball WM
Tottis Einsatz gegen USA nicht gefährdet

Francesco Totti hat sich beim 2:0-Sieg gegen Ghana am Montag nur "eine ganz leichte Prellung" zugezogen, wie Italiens Nationalcoach Marcello Lippi erklärte. Damit dürfte der Spielmacher gegen die USA zum Einsatz kommen.

Aufatmen in Italien: Nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden seines Spielmachers Francesco Totti beim 2:0 (1:0)-Sieg in der WM-Vorrunde gegen Ghana hat Nationalcoach Marcello Lippi Entwarnung gegeben. "Francesco geht es gut. Es ist nur eine ganz leichte Prellung", sagte der Coach nach der Partie am Montagabend in Hannover.

Am Dienstag trainierte Totti in Duisburg zwar mit den Reservisten, doch auch Mannschaftsarzt Dr. Erico Castellacci ist optimistisch: "Er wird am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining einsteigen."

Damit dürfte Tottis Einsatz in der nächsten Begegnung der Italiener in der Gruppe E am kommenden Samstag in Kaiserslautern gegen die USA (21.00 Uhr) nicht gefährdet sein. Der Superstar des AS Rom, der gerade von einem Wadenbeinbruch genesen ist, war gegen die Afrikaner in der 56. Minute von dem ghanaischen Rechtsverteidiger John Pantsil gefoult worden und hatte daraufhin das Feld verlassen müssen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%