Fußball WM
Trinidad und Tobago sichert sich WM-Ticket

Trinidad und Tobago wird bei der WM 2006 für karibisches Flair sorgen. Die Mannschaft qualifizierte sich, nach einem 1:1-Unentschieden im Hinspiel, durch einen 1:0 (0:0)-Sieg im Bahrain für die WM-Endrunde.

Bei der WM im kommenden Jahr wird karibisches Lebensgefühl in Deutschland einziehen. Trinidad und Tobago hat sich erstmals für eine Weltmeisterschaft qualifiziert. Der Concacaf-Vertreter setzte sich im Play-off-Rückspiel im Königreich Bahrain mit 1:0 (0:0) durch und sicherte sich nach dem 1:1 im Hinspiel die Teilnahme an der Endrunde 2006 in Deutschland. Das "Tor des Tages" in Manama erzielte Dennis Lawrence (50.) per Kopfball.

Asien-Vertreter Bahrain, der noch bis Ende Juni vom früheren Bundesligaprofi Wolfgang Sidka trainiert worden war, agierte vor eigenem Publikum lange Zeit zu passiv und wollte sich durch ein torloses Unentschieden die erste WM-Teilnahme sichern. Als die Gastgeber in der zweiten Halbzeit auf den Ausgleich drängten, hätte Trinidad und Tobago mit mehr Glück und Konzentration bei seinen Kontern das Ergebnis sogar noch höher gestalten können.

Für Turbulenzen sorgte in der Nachspielzeit ein Treffer der Gastgeber, als Ahmed Hassan dem Torwart von Trinidad und Tobago den Ball beim Abschlag wegspitzelte und zum vermeintlichen Ausgleich einschoss, der kolmbianische Referee Oscar Ruiz dem Treffer jedoch die Anerkennung verweigerte. Nach wütenden Protesten sah Hussain Ali eine Rote Karte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%