Fußball WM
Vonlanthens Pech ist Yakins Glück

Hakan Yakin wird bei der WM in Deutschland nun wohl doch mit von der Partie sein. Der frühere Spieler des VfB Stuttgart ersetzt im Schweizer Kader Stürmer Johan Vonlanthen, der wegen eines Muskelfaserrisses ausfällt.

Frohe Kunde für Hakan Yakin: Der ehemalige Bundesliga-Profi rückt für den verletzten Johan Vonlanthen in das WM-Aufgebot der Schweizer Nationalmannschaft. Am Donnerstag wurde der Mittelfeldspieler von Young Boys Bern ins Trainingslager der Eidgenossen in Feusisberg beordert.

Yakin soll am Samstag (17.30 Uhr) in Basel im Testspiel gegen die Elfenbeinküste bereits zum Einsatz kommen, kündigte Trainer "Köbi" Kuhn an: "Danach haben wir bis zum 12. Juni Zeit, bei der Fifa eine Nachnominierung zu beantragen. Es ist fast hundertprozentig sicher, dass wir diese Änderung werden vornehmen müssen."

Vonlanthen hatte sich am Montag einen Muskelfaserriss zugezogen. Die Ärzte rechnen mit einer Verletzungspause von einem Monat. Die Chancen, dass der Stürmer des niederländischen Ehrendivisionärs NAC Breda noch rechtzeitig zur WM fit wird, sind sehr gering. Die Schweiz bestreitet ihr erstes Vorrundenspiel am 13. Juni in Stuttgart gegen Frankreich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%