Fußball WM
WM-Countdown: Noch 108 Tage bis zum ersten Anpfiff

Die Bundeszentrale für politische Bildung will Jugendlichen mit Computer-Lernspielen Toleranz und Zivilcourage beibringen. "Denk-Anstoss" und "Schneller Konter" sind für die Klassenstufen acht bis zehn gedacht.

Computerspielen wird im Allgemeinen kein allgemeinbildender Hintergrund unterstellt. Doch über fußballspezifische Konflikt-Situationen will die Bundeszentrale für politische Bildung (PBP) mit den Computer-Lernspielen "Denk-Anstoss" und "Schneller Konter" das Gegenteil beweisen. So sollen die Jugendlichen Fairness, Toleranz und Zivilcourage beweisen.

"Die Jugendlichen können hier ihr Verhalten reflektieren und ihr Verhaltensrepertoire bewusst erweitern", sagte PBP-Präsident Thomas Krüger. In einer Spielsequenz steht zum Beispiel die Wahl eines Mannschaftskapitäns in einem B-Jugend-Team an. Die Spieler können nun interaktiv in das Spiel eingreifen und entsprechend der Eigenschaften der Kandidaten ihre Wahl treffen.

Die vor allem für die Klassenstufen acht bis zehn geeigneten Lernspiele können von allen pädagogischen Institutionen kostenlos bei der Bundeszentrale für politische Bildung bestellt werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%