Fußball WM
WM-Countdown: Noch 14 Tage bis zum ersten Anpfiff

Hygiene-Spezialist Rainer Hanselmann schlägt vor der WM Alarm: Es werde in Deutschland vor Krankheitserregern nur so wimmeln, zudem seien die Hygienemaßnahmen unzureichend, warnte der Mediziner aus dem Saarland.

Hygiene-Alarm bei der Fußball-WM: Ein saarländischer Mediziner ist jedenfalls davon überzeugt, dass die Endrunde in Deutschland zur Infektionsfalle wird. "Selbst wenn sich jeder Fan ordentlich benimmt und sich nach dem Toilettenbesuch die Hände wäscht, wird es vor Krankheitserregern nur so wimmeln", sagt der Hygiene-Spezialist Rainer Hanselmann. So reiche ein Griff an die Türklinke, um Mill. von Bakterien und Viren zu übertragen.

Ein weiteres Problem seien die unterschiedlichen Hygiene-Verständnisse in den verschiedensten Kulturen, die bei der WM aufeinandertreffen. "Viele Menschen sind es gewohnt, im Stehen zur Toilette zu gehen - auch die Frauen. In vielen Ländern wird das benutzte Papier auch in den Papierkorb geworfen", gibt Hanselmann zu bedenken. Daraus ergeben sich ganz andere Infektionsherde als es in Deutschland normalerweise der Fall sei.

Hanselmann kritisiert die unzureichenden Hygienemaßnahmen während der WM: "Wie man eine lückenlose Hygiene bei über 50 000 Besuchern pro Spiel gewährleisten kann, darüber wurde nicht gesprochen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%