Fußball WM
WM-Countdown: Noch 31 Tage bis zum ersten Anpfiff

Mit einem genialen Einfall hat die Äthiopienhilfe "Menschen für Menschen" eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Jedes Tor eines afrikanischen Teams spült eine vorher bestimmte Summe in einen Spendentopf für das Land.

Es ist eine ebenso ungewöhnliche wie geniale Idee: Die von Karlheinz Böhm gegründete Äthiopienhilfe "Menschen für Menschen" hat die Aktion "Tore von Afrika für Afrika" ins Leben gerufen, bei der jeder WM-Treffer einer afrikanischen Mannschaft dem Land Äthiopien zugute kommt. Die Spieler leisten mit Toren, die Fans als so genannte "Tor-Paten" mit einer Spende ihren Beitrag.

Wer teilnehmen will, verspricht, für jeden erzielten Treffer der fünf afrikanischen WM-Teilnehmer eine gewisse Summe zu spenden. "Ob jeweils zehn Cent oder einen Euro, jeder Einsatz ist willkommen", sagt Martin Mölder vom Arbeitskreis Köln. Das Geld soll im laut Statistik ärmsten Land der Welt zum Brunnenbau eingesetzt werden. In Äthiopien haben 82 Prozent der Bevölkerung keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.

"Es machen bereits ganze Dörfer, Fußballvereine und Kindertagesstätten mit", sagt Mölder. Wer helfen und dabei mit den afrikanischen Teams mitfiebern will, kann sich bei jedem Arbeitskreis der Äthiopienhilfe melden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%