Fußball WM
WM-Countdown: Noch 45 Tage bis zum ersten Anpfiff

Die Fremdenverkehrszentrale der Schweiz lockt deutsche Frauen, die während der WM ihre fußballbegeisterten Männer entbehren müssen, in die Schweizer Berge. Dafür wirbt man auf Bildern mit halbnackten Männermodels.

Deutsche Frauen, die während der WM von ihren fußballbegeisterten Männern vernachlässigt werden, will die Fremdenverkehrszentrale der Schweiz in die Berge des Nachbarlandes locken. Dort interessieren sich die Männer angeblich weniger für das runde Leder und unter dem Motto "Fußball-WM 2006: Unser Alternativprogramm für Frauen" soll der "Verlust" der Partner erträglicher gestaltet werden.

Um die Kampagne attraktiver zu gestalten, werben Schweizer Modelmänner auf Bildern für den Trip in die Berge. Die Palette reicht vom kernigen Bergsteiger über den Kapitän in Uniform bis hin zum Naturburschen mit blanker Brust. Als Werbung für den Sextourismus versteht die Tourismuszentrale die Aktion allerdings nicht: "Wir wollten etwas gegen das übliche Klischee des korrekten Schweizers tun", sagte deren Sprecherin Edith Zweifel.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%