Fußball WM
WM-Countdown: Noch 47 Tage bis zum ersten Anpfiff

Am heutigen Sonntag feiert Enver Maric seinen 58. Geburtstag. Der derzeitige Torwarttrainer von Hertha BSC Berlin rückte bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1974 durch spektakuläre Paraden für Jugoslawien ins Rampenlicht.

In Deutschland startete er vor über 30 Jahren seine internationale Karriere, und in Deutschland ist er dem Profi-Fußball immer noch verbunden: Ex-Keeper Enver Maric rückte bei der WM 1974 in den Blickpunkt. Bei der ersten WM in Deutschland stand der gebürtige Bosnier im Tor der jugoslawischen Mannschaft und brachte die gegnerischen Stürmer mit seinen Paraden zur Verzweiflung.

In der Zwischenrunde im Spiel gegen den Gastgeber hatte er allerdings zweimal das Nachsehen. Unvergessen blieb der Treffer durch Gerd Müller, den der "Bomber der Nation" im Sitzen erzielte.

Seine starken Leistungen fanden Beachtung. 1976 wechselte Maric, der am Sonntag seinen 58. Geburtstag feiert, nach Deutschland zum FC Schalke 04. Noch heute ist er in der Bundesliga aktiv und arbeitet als Torwart-Trainer bei Hertha BSC Berlin.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%