Fußball WM
WM-Countdown: Noch 69 Tage bis zum ersten Anpfiff

Zu einer kaum erwarteten Ehre kommt das alt-ehrwürdige Berliner Mommsenstadion während der WM 2006 in Deutschland. Die Heimat des Oberligisten Tennis Borussia Berlin dient der deutschen Nationalelf als Trainingsstätte.

Das Mommsenstadion im Berliner Stadtteil Charlottenburg hat seine besten Tage längst hinter sich. Während der Weltmeisterschaft (9. Juni bis 9. Juli) rückt die Spielstätte des Oberligisten Tennis Borussia Berlin allerdings völlig unverhofft noch einmal in den Blickpunkt. Jürgen Klinsmann und die deutsche Nationalmannschaft trainieren dort, wenn das Trainingsgelände von Hertha BSC an Spieltagen bzw. einen Tag vor und nach den Spielen gesperrt ist.

Auch die Trainingsstätten sowie Hotels der anderen Teams, die ebenfalls ihre WM-Auftritte im Olympiastadion absolvieren, stehen fest. Während eine Mannschaft im Westin-Grand-Hotel an der Friedrichstraße logiert und im Ludwig-Jahnsportpark trainiert, steigt der Gegner im Kempinski-Hotel am Kurfürstendamm ab und trainiert in Lichtenrade.

Während für den Weltfußball-Verband Fifa und für das Organisations-Komitee Zimmer im Adlon und im Hotel Intercontinental gebucht waren, wurden nun noch weitere Räume im Schweizer Hof angemietet. "Wir benötigten für die Vielzahl unserer Mitarbeiter noch mehr Platz", erklärte OK-Sprecher Gerd Graus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%