Fußball WM
WM-Countdown: Noch 79 Tage bis zum ersten Anpfiff

Das "Deutsch-Mobil" soll für WM-Stimmung in den Schulen Südafrikas sorgen. Das Mobil geht für mehrere Wochen im WM-Gastgeberland von 2010 auf Tour und soll unter den deutsch lernenden Schülern das WM-Fieber auslösen.

Das WM-Fieber soll schon bald in die Schulen Südafrikas einziehen. Die Schulkinder werden in den kommenden Wochen in besonderer Weise auf die WM in Deutschland vorbereitet. Im Monat April geht das "Deutsch Kickt!-Mobil" auf eine mehrwöchige Reise durch das Land am Kap und verbreitet unter Deutsch lernenden Schüler das WM-Fieber. Damit soll zum einen die Neugierde an der deutschen Sprache geweckt werden und zum anderen das Zusammenwachsen der WM-Austragungsländer Deutschland (2006) und Südafrika (2010) gefördert werden.

"Spaß und interkultureller Austausch liegen uns dabei besonders am Herzen", sagt Kristina Kepller von der Initiative. Mit Fangesängen und Fußballgeschichten soll den südafrikanischen Schülern Deutschland näher gebracht werden. Unterstützt wird die Aktion vom Johannesburger Goethe Institut. Deutsch wird in Südafrika derzeit in 80 Schulen gesprochen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%