Fußball WM
WM-Countdown: Noch fünf Tage bis zum ersten Anpfiff

Der Chilene Francisco Valdez erzielte in der Qualifikation zur WM 1974 den einfachsten Treffer der Geschichte, denn auf der Gegenseite stand niemand auf dem Platz. Die Udssr hatte sich geweigert, anzutreten.

Ein Tor, das keiner schießen wollte: Sechsmal passten sich die Chilenen den Ball zu, ehe sich Francisco Valdez ein Herz fasste und den Ball ins Tor schob. Es war der einfachste Treffer der Fußball-Geschichte - und der unwürdigste zugleich. Denn auf der Gegenseite stand niemand auf dem Platz.

Die Udssr hatte sich geweigert, im Stadion von Santiago de Chile in der Qualifikation zur WM 1974 gegen Chile anzutreten. Nach dem Militärputsch wurde das Nationalstadion als Gefängnis und Folterstelle für politische Gegner des Militärs missbraucht. Der Weltverband Fifa gab trotzdem grünes Licht für das Spiel.

Nach dem Valdez-Treffer wurde die lächerliche Farce abgebrochen, da kein Udssr-Spieler den Anstoß durchführen konnte. Anschließend wurde die Partie mit 2:0 für Chile gewertet. Da das Hinspiel in Moskau mit einem torlosen Remis geendet hatte, durfte Chile in Deutschland teilnehmen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%