Fußball WM
WM-Countdown: Noch zwölf Tage bis zum ersten Anpfiff

Joao Havelange war am 11. Juni 1974 im zweiten Wahlgang zum Fifa-Präsidenten gewählt worden. Der Brasilianer führte den Weltverband fast 24 Jahre an, bevor der Schweizer Joseph Blatter 1998 die Nachfolge übernahm.

Der Brasilianer Joao Havelange war am 11. Juni 1974 zum neuen Präsidenten des Fußball-Weltverbandes Fifa gewählt worden. Der Südamerikaner wurde im zweiten Wahlgang mit 66 zu 52 (zwei ungültig) Stimmen gegen seinen Vorgänger Sir Stanley Rous als neues Oberhaupt bestätigt. Es war das erste Mal in der Geschichte des Weltverbandes, dass ein Nicht-Europäer das Sagen hatte.

Während Rous als ehemaliger Schiedsrichter und langjähriger Präsident des englischen Verbandes FA dem Fußball mit dem Herzen verbunden war, galt Havelange als knallharter Geschäftsmann. Der Geschlagene war nach dem abrupten Ende seiner 13-jährigen Amtszeit hörbar schockiert. "Es wird einige Zeit dauern, bis ich mich mit diesem Ergebnis abgefunden habe."

Havelange indes übernahm das Zepter für fast auf den Tag genau 24 Jahre, ehe er 82-jährig vom Schweizer Joseph Blatter im Juni 1998 abgelöst wurde.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%