Fußball WM
WM-Tickets im Panzerwagen nach Köln transportiert

In einem Panzerwagen sind am Mittwoch 12 000 WM-Tickets von Frankfurt/Main nach Köln gebracht worden. Damit sollte Missbrauch und Fälschung vorgebeugt werden. Die Karten sind für brasilianische Fans reserviert.

Am Mittwoch sind 12 000 Eintrittskarten für die Weltmeisterschaft in einem Panzerwagen einer Sicherheitsspedition von Frankfurt/Main nach Köln transportiert, wo sie dann im Safe der Sparkasse Kölnbonn eingelagert wurden. Die Tickets sind für die Kunden eines brasilianischen Reiseveranstalters reserviert.

Damit die Karten für die aus Brasilien angereisten Fans in die richtigen Hände gelangen und um Missbrauch und Fälschungen zu unterbinden, wurde dieses aufwändige Verfahren gewählt. Die wertvolle Fracht wird kurz vor dem WM-Beginn an die brasilianischen Besitzer übergeben. Der fünfmalige Weltmeister würde ab dem Achtelfinale im Schlosshotel Lerbach in Bergisch Gladbach unweit von Köln residieren.

Vorbereiten auf die WM wird sich der Rekord-Champion im schweizerischen Weggis, wo es einen regelrechten Run auf die Eintrittskarten für die Trainingseinheiten von Ronaldo und Co. gab. Obwohl die 3 800 pro Trainingseinheit zur Verfügung stehenden Billetts jeweils 20 Schweizer Franken (knapp 13 Euro) kosten, waren bereits am Dienstag alle 46 000 zur Verfügung stehenden Karten vergriffen. Die Selecao hält sich vom 22. Mai bis 4. Juni in Weggis auf.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%