Fußball-WM: WM = Wirtschafts-Magie

Fußball-WM
WM = Wirtschafts-Magie

Die WM bringt nicht nur den Fußball, sondern auch die Wirtschaft ins Rollen. Nach einer neuen DIHK-Studie werden neben einem Wachstumsschub etwa 60 000 neue Arbeitsplätze erwartet. Unternehmer blicken der WM positiv entgegen.

HB HAMBURG. Die Fußball-Weltmeisterschaft bringt nach einer neuen Studie des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) einen Wachstumsschub und neue Jobs.

DIHK-Präsident Ludwig Georg Braun sagte der "Bild am Sonntag": "Die WM schafft Arbeit und Wachstum in Deutschland. Wir rechnen mit rund 60 000 zusätzlichen Arbeitsplätzen und einem Zusatzwachstum von einem Drittel Prozentpunkt im WM-Jahr."

Jeder dritte der rund 60 000 Arbeitsplätze, die durch die WM entstehen, wird der Studie zufolge dauerhaft sein. Die meisten Jobs entstünden im Gastgewerbe, in der Sicherheits- und Werbewirtschaft sowie bei Zeit- und Leiharbeitsfirmen.

Für die Untersuchung befragte der DIHK mehr als 20 000 Unternehmen aus allen Branchen. Danach erwartet fast jedes sechste Unternehmen in Deutschland (15 Prozent) positive Auswirkungen der WM auf sein eigenes Geschäft. In den Regionen der zwölf Spielstätten ist es sogar jedes fünfte. Nur zwei Prozent befürchten negative Effekte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%