Fußball WM
Ze Roberto sagt Fans "Servus"

Ze Roberto kehrt für das WM-Gruppenspiel gegen Australien noch einmal an seine alte Wirkungsstätte zurück. Der Brasilianer, der Bayern München verlassen wird, will seinen Münchner Fans am heutigen Sonntag "Servus" sagen.

Für Ze Roberto ist es eine Rückkehr vor dem Abschied. Der brasilianische Nationalspieler wird seinen bisherigen Verein Bayern München verlassen, aber vorher kehrt der Filigran-Techniker für das WM-Gruppensspiel gegen Australien noch einmal an seine alte Wirkungsstätte zurück."Mein Zyklus in Deutschland ist beendet."Äußerlich gefasst spricht Ze Roberto über den bevorstehenden Abschied nach acht Jahren Bundesliga, im Innern brodelten aber beim 31-Jährigen die Emotionen. Denn Ze Roberto hätte gerne beim deutschen Double-Gewinner Bayern München verlängert, doch nicht zu den angebotenen Bedingungen.

19-mal lief der Mittelfeldspieler im Trikot des Rekordmeisters in der Münchner WM-Arena auf und verließ dabei bei 16 Siegen und drei Unentschieden in Bundesliga, Champions League und DFB-Pokal nie als Verlierer den Rasen. Nicht nur deshalb war sich Ze Roberto schon vor dem Duell von Weltmeister Brasilien gegen Australien am heutigen Sonntag sicher: "Ich werde mich zu Hause fühlen."

Ze Roberto: "Ich möchte noch ein bisschen in Europa spielen"

Wohin der Weg den dribbelstarken Defensivmann nach vier Jahren München (110 Bundesliga-Spiele) und vier Spielzeiten bei Bayer Leverkusen (113) führt, ist noch ungewiss. "Ich möchte noch ein bisschen in Europa spielen, ein neues Land, eine neue Sprache kennen lernen. Aber ich werde meine Entscheidung über einen neuen Klub erst nach der WM kundtun, weil jetzt der Selecao meine ganze Aufmerksamkeit gehört", sagt er.

In der Zwischenzeit will der Vize-Weltmeister von 1998, der bei der WM 2002 vom damaligen Coach Luiz Felipe Scolari nicht berücksichtigt wurde, den "Heimvorteil" nicht nur auf dem Platz nutzen. "Wenn wir das Quartier verlassen dürfen, weiß ich schon, was ich wo machen kann. Bei der Endrunde in Frankreich bin ich damals immer im Hotel geblieben, weil ich auch die Sprache nicht konnte", erläutert der Deutschland-Kenner, der in diesen Tagen auch den Fremdenführer für seine Teamkollegen mimt.

Bundesliga lehrte Ze Roberto die nötige Härte

Im Spiel der Selecao gibt er im defensiven Mittelfeld gemeinsam mit Emerson dem "Quarteto magico" mit Ronaldinho, Kaka, Ronaldo und Adriano Rückendeckung. "Im deutschen Fußball habe ich gelernt, mein technisches Spiel mit der nötigen Härte zu verbinden. Dadurch bin ich vielseitiger geworden, komme sowohl in der Manndeckung als auch im Spielaufbau gut zurecht", erklärt der gläubige Christ und Buchautor ("Traumpass ins Leben - Mit Gott auf der Außenbahn") seine Team-Funktion in 81 Länderspielen.

"Einen Spieler mit den Eigenschaften von Ze findet man kaum", lobt Nationaltrainer Carlos Alberto Parreira seine Nummer 11. Zumal der Noch-Münchner bei all seinen Turnierteilnahmen mit der Selecao ein Finalgarant war. Siege gab es bei der "Mini-WM" 1997, der Copa America 1997 und 1999 sowie dem Konföderationen-Cup 2005. Als Verlierer beendete er die Finals beim Gold Cup 1996, beim Konföderationen-Cup 1997 und bei der WM 1998.

Ze Roberto plant den Rücktritt aus der Selecao

Seine Länderspielkarriere will Ze Roberto in Kürze beenden. "Bis 2010 geht es bestimmt nicht", kündigte er an. Geplant hat er die Gründung einer karitativen Fußballschule in Sao Miguel Paulista, einem Armenviertel im Osten Sao Paulos, in dem er sich als Kind durchbeißen musste, ehe mit der Fußballkarriere der soziale Aufstieg begann.

Nach zwölf Jahren im Profigeschäft hat Ze Roberto das Gefühl, dass er sich verwirklicht hat. Mitzuhelfen, den sechsten Titel für Brasilien zu gewinnen, wäre das i-Tüpfelchen für ihn. Dann wäre sogar eine erneute Rückkehr nach München möglich, wo der Sieger der Gruppe F bei einem erfolgreichen Durchmarsch am 5. Juli, fünf Tage nach Ze Robertos Vertragsende bei den Bayern, das Halbfinale austrägt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%