Fußball
Zeitung: Platini hält EM ohne Ukraine für möglich

Uefa-Präsident Michel Platini hält nach Angaben der polnischen Tageszeitung „Dziennik“ die Austragung der EM 2012 nur in Polen für möglich.

dpa WARSCHAU. Uefa-Präsident Michel Platini hält nach Angaben der polnischen Tageszeitung "Dziennik" die Austragung der EM 2012 nur in Polen für möglich.

"Die Euro 2012 kann das beste Turnier seit Jahren und eine große Chance für Euch sein", sagte der Präsident der Europäischen Fußball-Union dem Blatt. Eine andere Sache sei die Situation in Kiew. "Wenn diese Stadt ihr Stadion nicht rechtzeitig baut, besteht die Möglichkeit, dass die Euro nur in Polen ausgetragen wird", sagte der Uefa-Chef. Die Redaktion stellte Auszüge aus dem Platini-Interview ins Internet.

Auf die Frage, ob Deutschland als Mitausrichter einspringen könnten, antwortete Platini laut "Dziennik"-Online: "Deutschland? Nur dann, wenn an der Stelle des Nationalstadions in Warschau im Juni 2012 immer noch Bagger stehen. Das ist aber eher unmöglich". In Warschau soll das Eröffnungsspiel, in Kiew das Finale stattfinden. Polen und die Ukraine hatten 2007 den Zuschlag für die Organisation des Turniers bekommen. Wegen Verzögerungen bei den Vorbereitungen drohte Platini beiden Staaten in diesem Frühling, die Entscheidung von damals zu ändern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%