Fußball-Zweitligist
Dynamo Dresden ist offiziell schuldenfrei

Die letzte Rate ist bezahlt: Dynamo Dresden ist offiziell schuldenfrei. Seine TV-Einnahmen behält der Verein nun künftig selbst. Sportchef Minge bedankte sich bei allen, die zum Gelingen des „Kraftakts“ beigetragen haben.

DresdenFußball-Zweitligist Dynamo Dresden ist offiziell schuldenfrei. Wie die Sachsen am Mittwoch bekannt gaben, wurde am Montag die letzte Rate in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro an Michael Kölmel überwiesen. Damit habe der Verein seine Verbindlichkeiten beim Leipziger Medienunternehmer getilgt, hieß es in einer Pressemitteilung. Alle Einnahmen aus der TV-Vermarktung verbleiben somit vom 1. Juli 2017 an wieder vollständig bei Dynamo.

Für Sportgeschäftsführer Ralf Minge ist die Entschuldung „das Werk von Vielen. Mit großem Stolz kann die Sportgemeinschaft auf einen unglaublichen Zusammenhalt zurückblicken. Mitglieder, Fans, Partner, Sponsoren und die Stadt Dresden haben diesen Kraftakt alle gemeinsam vollbracht.“

Zur Entschuldung des Vereins wurden unter anderen die Einnahmen aus zwei Sonderumlagen der Mitglieder sowie aus einem Freundschaftsspiel gegen den FC Bayern München (Erlös rund 1,25 Millionen Euro) genutzt.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%