Geldquelle Champions League
Jetzt will Schalke auch in der Liga nachlegen

In der Bundesliga Wackelkandidat, in der Königsklasse eine Bank: Schalke hat mit dem 2:1-Sieg bei Benfica Lissabon seinen zarten Aufwärtstrend bestätigt und ist als Gruppensieger ins Achtelfinale der Champions League eingezogen. Zumindest eine Rechnung Magaths ist damit jetzt schon aufgegangen: Die Investitionen, die der Schalke-Macher in der Sommerpause in den Umbau der Mannschaft steckte, sind längst wieder eingespielt. Und die Königsblauen dürfen auf weitere Zahltage hoffen. Jetzt soll endlich auch in der Bundesliga die Aufholjagd beginnen.
  • 0

HB LISSABON. Nationalkeeper Manuel Neuer zog nach dem Abschluss der Vorrunde als Gruppen-Erster ein positives Fazit. "Ich bin stolz auf unser Team. In der Champions League stehen wir super da. Nach der Auftaktniederlage in Lyon ist fast alles gut für uns gelaufen. Nur beim 0:0 in Tel Aviv waren wir nicht so stark", befand der Kapitän. Nun müssen wir sehen, dass wir auch in der Bundesliga weiter nach vorn kommen. Den Schwung müssen wir mit nach Mainz nehmen." Benedikt Höwedes, der wie gegen Bayern München drei Tage zuvor das 2:0 erzielt hatte, freute sich über sein erstes Europapokaltor: "Das ist ein schönes Gefühl."

Auch wenn Schalke als Tabellen-15. in der Meisterschaft noch weit hinterherhinkt, kann sich die Bilanz in der Meisterliga sehen lassen: Mit den Heimsiegen gegen Benfica (2:0), Hapoel Tel Aviv (3:1) und Olympique Lyon (3:0) legte der Club die Basis für den Durchmarsch. Der erst zweite Erfolg einer deutschen Mannschaft im 16. Gastspiel bei den heimstarken Portugiesen war das "i"-Tüpfelchen. Bislang hatte nur Bayern München vor fast auf den Tag genau 15 Jahren in der dritten Uefa-Cup-Runde in Lissabon gewonnen (3:1).

Dennoch fiel die Bilanz des zuletzt hart kritisierten Trainers Felix Magath gewohnt nüchtern aus. "Wir können zufrieden sein, wie wir uns verkauft haben. Das Team hat gezeigt, dass es vom Potenzial her international gut mithalten kann", sagte er. Finanziell lohnt sich das Weiterkommen gewaltig: Allein 13,7 Millionen Euro spielten die Königsblauen an Prämien ein. Hinzukommen geschätzte Zuschauereinnahmen in Höhe von sechs bis acht Millionen. Zudem erhält der hochverschuldete Traditionsklub am Ende der Saison einen stattlichen Anteil aus dem sogenannten Marktpool, in dem für die drei deutschen Champions-League-Teilnehmer 47 Millionen Euro liegen.

Da Werder Bremen bereits ausgeschieden ist, dürften rund 15 Millionen Zusatzgelder sicher sein. Insgesamt streicht Schalke mindestens 30 Millionen Euro ein - und hat damit die Investitionen, die Magath in der Sommerpause in den Umbau der Mannschaft steckte, längst wieder eingespielt. Der 57-Jährige hatte zwar 37 Millionen für neue Spieler ausgegeben, aber auch rund 16 Millionen durch Verkäufe eingenommen..

Vom wirtschaftlichen und sportlichen Erfolg in der Champions League erhoffen sich die Schalker nun endlich auch Rückenwind für die Bundesliga. "Jetzt müssen wir am Sonntag in Mainz unbedingt gewinnen. Denn in der Bundesliga sind wir bisher einiges schuldig geblieben", sagte 1:0-Torschütze José Manuel Jurado (19.) nach dem 2:1 (1:0)-Sieg beim portugiesischen Rekordmeister. Bislang folgte nach Europacup-Erfolgen jedoch stets ein Rückschlag: Zwei derbe Pleiten (1:3 gegen Borussia Dortmund und 0:5 beim 1. FC Kaiserslautern) und eine Nullnummer (bei Eintracht Frankfurt) stehen zu Buche.

Seite 1:

Jetzt will Schalke auch in der Liga nachlegen

Seite 2:

Kommentare zu " Geldquelle Champions League: Jetzt will Schalke auch in der Liga nachlegen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%