Fußball
Gerrard setzt im Gehalts-Poker eine Runde aus

Aus Enttäuschung über ein unzureichendes Angebot des FC Liverpool hat Steven Gerrard die Vertragsverhandlungen mit dem Champions-League-Sieger abgebrochen. Der 25-Jährige verlangt angeblich 150 000 Euro in der Woche.

Dem FC Liverpool steht einmal mehr ein Gehalts-Poker ins Haus. Kapitän Steven Gerrard brach die Vertragsverhandlungen mit dem englischen Rekordmeister überraschend ab. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler ist enttäuscht darüber, dass ihm der Champions-League-Sieger kein ausreichend verbessertes Angebot für eine vorzeitige Verlängerung seines Kontraktes angeboten hat. Gerrard steht noch bis 2007 beim Klub von der Anfield Road unter Vertrag.

Angeblich 150 000 Euro pro Woche gefordert

Angeblich fordert die Liverpool-Galionsfigur eine Anhebung seiner Bezüge auf 150 000 Euro in der Woche. Im Augenblick soll er pro Woche 120 000 Euro verdienen.

Auch Dietmar Hamann kann bestätigen, dass sich die Verhandlungen mit den "Reds" sehr langwierig gestalten können. Der Vize-Weltmeister wurde vom Renommierklub ebenfalls lange hingehalten, ehe er doch beim fünfmaligen Europapokalsieger der Landesmeister verlängerte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%