Fußball
Gladbacher Fohlen stürmen Bielefelder Alm

Borussia Mönchengladbach hat mit einem 2:0-Erfolg bei Arminia Bielefeld die Diskussionen um Trainer Horst Köppel endgültig beendet. Mit dem zweiten Sieg in Folge festigten die Fohlen den Platz im gesicherten Mittelfeld.

Borussia Mönchengladbach hat seinen über 17 Monate andauernden Auswärtsfluch der Bundesliga beendet. Die "Fohlen" gewannen bei Arminia Bielefeld mit 2:0 (1:0) und feierte nach zuvor 22 erfolglosen Versuchen den ersten Auswärtssieg seit dem 10. April 2004 (2:1 bei Hansa Rostock).

Durch den zweiten Sieg in Folge entfernte sich die Mannschaft von Trainer Horst Köppel, der die Arminen 1983 mit Platz acht zur besten Platzierung ihrer Bundesliga-Historie geführt hatte, zunächst einmal deutlich von den Abstiegsrängen. Die Bielefelder rutschten durch das dritte Spiel in Folge ohne eigenen Treffer dagegen immer tiefer in den Abstiegskampf. Vor 21 731 Zuschauern erzielten der sehr starke Peer Kluge (32.), sowie Nationalspieler Oliver Neuville (68.) die Treffer zum viel umjubelten Sieg der Gäste, die am Dienstag Werder Bremen mit 2:1 bezwungen hatten.

Bielefelds Teamchef Thomas von Heesen hatte nach der schwachen Leistung seiner Elf am Dienstag in Dortmund (0:2) die Neuzugänge David Kobylik und Radim Kucera von Beginn an aufgeboten. Die Hereinnahme der beiden Tschechen wirkte zunächst belebend auf das Spiel der Ostwestfalen, wie zufällig besaßen sie auch die beiden ersten Torchancen. Zunächst verzog Kobylik aus 14 Metern deutlich (17.), dann kam Kucera nach einem Pass von Michael Fink einen Schritt zu spät gegen Gladbachs Keeper Kasey Keller (22.).

Völlig überraschend zu diesem Zeitpunkt fiel dann die Führung für die Gäste vom Niederrhein. Nach einer Flanke von Hasan El Fakiri stand Kluge völlig frei und ließ Arminia Torhüter Mathias Hain keine Chance. Danach riss bei den Bielefeldern völlig der Faden, auch eine kurze Drangperiode nach dem Wechsel entpuppte sich als Strohfeuer. Gladbach hatte dagegen schon vor Neuvilles Treffer gute Gelegenheiten durch Nationalspieler Marcell Jansen (43.), sowie Neuville, der nach einem Hain-Fehler fast von der Eckfahne nur knapp sein Ziel verfehlte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%