Fußball
Glück im Unglück für FCN-Verteidiger Bosacki

Der 1. FC Nürnberg muss zunächst ohne Verteidiger Bartosz Bosacki auskommen. Der polnische Nationalspieler, der gegen Köln wegen eines geplatzten Blutgefäßes ausgewechselt werden musste, muss nicht operiert werden.

Bartosz Bosacki, Verteidiger des 1. FC Nürnberg, muss nun doch nicht wie zunächst befürchtet operiert werden. Der 29-Jährige war am Samstag in der Partie gegen den 1. FC Köln (2:1) in der 57. Minute wegen eines geplatzten Blutgefäßes im Oberschenkel ausgewechselt und direkt zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht worden.

Am Dienstag wird Bosacki erneut untersucht. Wie lange der polnische Nationalspieler ausfallen wird, ist noch unklar.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%