Fußball
Greuther Fürth stürmt zum 6:2-Kantersieg

Ein wahres Offensivfeuerwerk hat die Spvgg Greuther Fürth im Spiel gegen Wacker Burghausen abgefackelt. Einen 0:1-Rückstand wandelten die Franken innerhalb von wenigen Minuten in ein 4:1 um, am Ende stand es 6:2.

Die Spvgg Greuther Fürth hält weiter Kontakt zur Spitzengruppe der 2. Bundesliga. Die Mannschaft von Trainer Benno Möhlmann feierte beim auch in dieser Höhe verdienten 6:2 (4:2) gegen Wacker Burghausen den vierten Sieg in Serie. Burghausen bleibt dagegen nach der höchsten Saisonniederlage in einer turbulenten Partie in der Abstiegszone. Wacker-Trainer Markus Schupp stand bereits vor dem Bayern-Derby in der Kritik.

Vor 7 600 Zuschauern gingen zunächst die Gäste durch Dragan Bogavac in Führung (32.). Durch das Eigentor von Burghausens Nico Herzig drei Minuten später kippte die Partie. Christian Timm (37.), Christian Eigler (38.) und U21-Nationalspieler Roberto Hilbert an seinem 21. Geburtstag (41.) drehten die Partie mit insgesamt vier Treffern innerhalb von sieben Minuten. Daniel Felgenhauer (54.) und erneut Hilbert (69.) legten in der zweiten Halbzeit nach, nachdem Thorsten Burkhardt zwei Minuten vor der Pause auf 2:4 verkürzt hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%