Fußball
Griechen zu Krisensitzung bei Blatter

Vertreter des griechischen Verbandes sind am Montag zu einer Dringlichkeitssitzung bei Fifa-Präsident Joseph Blatter in Zurüch empfangen worden. Thema war unter anderem die "angespannte Lage im griechischen Fußball".

Zu einer Dringlichkeitssitzung beim Präsidenten des Weltverbandes Fifa, Joseph Blatter, sind am Montag Spitzenvertreter des griechischen Fußball-Verbandes (HFF) um Präsident Vassilis Gagatis nach Zürich gefahren. Dabei wurde einer Fifa-Mitteilung zufolge "die angespannte Lage im griechischen Fußball erörtert, die auf die andauernden politischen Konflikte zurückzuführen ist" und dem Verband eine Konzentration auf seine Kernaufgaben und die damit zusammenhängenden Herausforderungen unmöglich mache.

Missachtung der Fifa-Statuen

Im Mittelpunkt der Gespräche standen nach Darstellung der Fifa "zahlreiche", allerdings nicht konkret benannte Fälle, in denen infolge der Unstimmigkeiten zwischen der nationalen Gesetzgebung und den HFF-Statuten der ordentliche Rechtsweg beschritten wurde. Dies stellt eine Missachtung von Artikel 61 der Fifa-Statuten dar, der einen ordentlichen Rechtsweg ausschließt und nur das internationale Schiedsgericht CAS als unabhängige richterliche Instanz anerkennt.

"Der griechische Verband kann sich meiner vollen Unterstützung gewiss sein , betonte Blatter: "Die Lage ist bedauerlich, da der Verband des amtierenden Europameisters ein Vorbild sein sollte, was zurzeit nicht der Fall ist. Wir werden in den nächsten Wochen über angemessene Maßnahmen entscheiden."

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%